Skip to content

MSO- Stark gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeiten

Das Land Nordrhein- Westfalen hat sich dazu verpflichtet, Migrant*innen zu unterstützen die sich gesellschaftlich engagieren und organisieren. In diesem Rahmen wurde das Förderprojekt “Migrantenselbstorganisationen” ins leben gerufen.

Näheres unter http://www.kfi.nrw.de/Foerderprogramme/MSO/

Das Dokuha hat für die nächsten zwei Jahre eine Multiplikator*innenschulung inittiiert und eine Förderung im Rahmen des oben genannten Projektes erhalten.

Zielgruppe

Multiplikator*innen mit Migrationshintergrund (z.B. Integrationshelfer, ehrenamtliche Flüchtlingshelfer und Bürger*innen, die sich zivilgesellschaftlich engagieren.

Vorhaben

Menschenfeindlichkeiten darunter, Antirassismus, Antisemitismus, Antizigianismus und Antimuslimischer Rassismus werden immer salonfähiger. Diese menschenverachtenden Ideologien finden ungewollt ihren Platz in unserem Denken, in unserem Mundwerk. Das gilt es zu verändern.

Ziel

Wir beabsichtigen durch unser Projekt eine Auseinandersetzung mit dem Begriff Menschenfeindlichkeit und der Bedeutung dessen was Rassismus bedeutet.

Donnerstag Juni 17
6:30 am - 9:00 pm Antisemitismus als Menschenfeindlichkeit
Keine Veranstaltung gefunden

Kontaktformular

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.