Jugendarbeit

Wir versuchen unsere Jugendarbeit stetig auszubauen. Mit der Zeit wird dieses Themenfeld eine wichtige Aufgabe des Vereins übernehmen. Wir bieten Jugendlichen Angebote an, die das religiöse, als auch nicht religiöse Spektrum abdecken. Die Förderung eines selbstbestimmten Lebens in einer demokratischen Gesellschaft steht dabei stets im Vordergrund. Die junge Generation sucht nach neuen, ihrer Lebenswirklichkeit entsprechenden Wegen, um gesellschaftliche Prozesse mitzugestalten.
Zu den nicht religiösen Angeboten gehören verschiedene Freizeitaktivitäten, wie etwa Sportangebote, Ausflüge oder Aktivitätsabende. Ebenso unterstützen wir mit unseren ehranmtlichen Mentor_innen unsere Jugendlichen in ihrer schulischen Laufbahn.
Bei den religiösen Angeboten steht neben der Wissensvermittlung, die Vermittlung religiöser Werte und die zeitgemäße Auslegung von religiösen Werken im Vordergrund. Auch stehen Maßnahmen zur Extremismus- und Radikalismusprävention im Fokus.

AN(GE)KOMMEN

Unser Flyer für unser Projekt “An(ge)kommen! Ein Projekt mit verschiedenen Kunstkursen für Frauen und Mädchen. Anmeldungen möglich! Gefördert durch: Deutsche Postcode Lotterie

FIT in Deutsch – Ostern 2021

Trotz der schwierigen Lage haben wir unter strengen Hygienemaßnahmen unser Fit in Deutsch Intensivkurs in Absprache mit der Bezirksregierung Arnsberg durchführen können. Es lief alles reibungslos. Kulturelle und musikalische Darbietungen

Maklube-Abend

An diesem Tag haben wir zusammen mit unseren Freunden das orientalische Reisgericht „Maklube“ vorbereitet. Das Wort „Maklube“ kommt aus dem Arabischen und heißt so viel wie umgekehrt oder umgestülpt. Für

Cigköfte-Abend

An diesem Montag 15. Januar haben wir mit unseren Freunden das türkische Kulturessen „Cigköfte“ zusammen vorbereitet. Während einige von uns dieses Essen vorbereitet haben, bereiteten die anderen für diesen Abend

Jihadromantik

Warum ist der religiös begründete Extremismus attraktiv für junge Menschen? Religiös begründeter Extremismus bei jungen Menschen. Welche Akteure gibt es in Deutschland und NRW? Wie sehen die Zahlen aus? Welche

Menschenrechte am Beispiel der Sinti und Roma

  VERANSTALTUNG anläßlich des internationalen Tages der Roma am 9. April 2019 in Dortmund „Menschenrechte in der Postdemokratie am Beispiel der Sinti und Roma“ Der Artikel 1 des deutschen Grundgesetztes