Religion

Unser Verein bietet Angebote für Muslime an, um religiöses Wissen zu vertiefen. Den Kern dieser Angebote bilden die Sohbetkreise: Es kommen Gläubige zusammen – es wird gemeinsam gelesen, gegenseitige Meinungen ausgetauscht und eigene Gedanken frei formuliert. Die Teilnehmer werden ermutigt sich selbst mit der Materie auseinanderzusetzen und  Antworten zu religiösen Fragen zu finden. 

 

Vor der Corona- Pandemie fanden die Sohbets in heimischer Atmosphäre bei den Sohbet-Teilnehmer_innen zu Hause, in studentischen Wohngemeinschaften oder im Dokuha statt. Sohbets gelten seit 2010 als türkisches Weltkulturerbe, ebenso wie die Semah-Tänze der Aleviten, das Newroz-Fest der Kurden oder die türkische Kaffeekultur. Eine solche religiöse Bildung nach prophetischer Tradition führt dazu sich mit seinem eigenen Glauben – wenn nötig auch kritisch – auseinanderzusetzen.

 

Die Hizmet Engagierten beschäftigen sich mit der zeitgemäßen Interpretation des Korans, stehen für die Vereinbarkeit von Demokratie und der Religion des Islam und stellen sich gegen jede Form von Extremismus und Menschenhass.

 

In unseren Räumlichkeiten  werden religiöse Kursangebote und Ethikkurse für Kinder- und Jugendliche an Wochenenden angeboten und es finden Freitagsgebete im kleineren Kreis statt.

Fasten in den Abrahmischen Religionen

Der Kooperationspartner das Leseclub Ruhr e.V initiiert einen bedeutenden Abend in einer besinnlichen Fastenzeit. Durch kompetente ReferentInnen wird das Fasten aus vier Perspektiven beleuchtet. Aus der jüdischen, katholischen, evangelischen und

Über die Rechte der Frau im Islam

Tag des Ehrenamts

Anlässlich des Ehrenamtstages unterstützten wir einen lokalen Dortmunder Verein im Rahmen der Kampagne „ Platz schaffen mit Herz“. Engagiere dich auch! Bleibt gesund! Team Dokuha!

Jihadromantik

Warum ist der religiös begründete Extremismus attraktiv für junge Menschen? Religiös begründeter Extremismus bei jungen Menschen. Welche Akteure gibt es in Deutschland und NRW? Wie sehen die Zahlen aus? Welche

Einladung zum Iftar-Abend

Erleben Sie einen Iftar-Abend Das Dortmunder Kulturhaus ist Kooperationspartner der Initiative ramadan-nrw in Dortmund. Die Initiative möchte den Fastenmonat Ramadan zum Anlass nehmen und gemeinsam mit Kooperationspartnern in ganz NRW Ihnen die Möglichkeit

Grenzen der Religionsfreiheit

Anlässlich des internationalen Tages der Menschenrechte möchten wir Sie ganz herzlich zu der Veranstaltung mit dem Titel „Grenzen der Religionsfreiheit“ am 11. Dezember 2018 einladen. Wo liegen die Grenzen Religionsfreiheit?